Veranstaltungspass AWS Summit Berlin 2016

Montag 11. April 2016, 14 Uhr

Wir fahren unsere Rechner runter. So früh ? Ja, denn wir machen uns auf den Weg nach Berlin zum AWS Summit 2016.
Ab ins Auto und schon geht es los. Unser Hostel liegt mitten in Kreuzberg in einem gemütlichen Hinterhof. Unser Zimmer erstrahlt in den Farben Blau, Weiß und rot. Es ist das UK Zimmer.
An der Wand lächelt uns die Queen an.

Da der AWS Summit ja erst am nächsten Tag machen wir uns auf dem Weg und erkunden die Gegend und das Veranstaltungsgelände.
Die Veranstaltung soll in der Station Berlin stattfinden, eine ehemalige Fabrikhalle und würdige Location für das Event.
Als wir Abends vor dem Gebäude ankommen ist schon einiges Los. Überall finden sich bereits Amazon Logos, Bühnen werden aufgebaut.

Wir sind gespannt auf den nächsten Tag!


Dienstag 12. April 2016, 6 Uhr

Es geht früh aus den Federn denn heute ist es soweit, AWS Summit Berlin 2016.
Wir machen uns frisch und treten unseren Weg zur Station Berlin an.

Es ist einfach beeindruckend! Alles ist bunt und hell beleuchtet. Im Eingangsbereich legt ein DJ auf.
Wir geben unsere Jacken an der Garderobe ab und es geht zum Check-In.
Hier erhalten wir einen Veranstaltungspass.

In der Exibition-Area präsentieren sich alle Sponsoren des Events mit einem Stand.
Am Buffet schnappen wir uns ein Croissant und eine Cola und beginnen die Erkundungstour.
Uns war beiden klar das dies ein großes Event ist, doch wir hätten nicht gedacht das es so groß ist.
Bei den Ständen sind uns bekannte Firmen wie „RedHat“ oder „Intel“ vertreten. Aber auch uns noch fremde Firmen wie zum Beispiel „ctera“.

Um 9 war es dann so weit die Keynote mit Werner Vogels CEO von Amazon. Es war einfach bombastisch.

Die Keynote Halle des AWS Summit Berlin 2016

Nach der Keynote geht es auf zu den Workshops und Events des Tages. Mehr als 40 Vorträge zu Themen rund um Cloudcomputing, vernetzte Technologien und alles was man mit AWS erreichen kann.

Neben Vorträgen und Workshops besteht außerdem die Möglichkeit mit einem Experten über unser System zu reden und uns Tipps geben zu lassen.
Hier haben wir die Möglichkeit Todd von Amazon Luxemburg nach Lösungsansätzen zu unserer Architektur zu fragen.
Nachdem wir nun zahlreiche Tipps erhalten haben besuchen wir noch einige Workshops und dann machen wir uns auf dem Weg zurück ins Hostel.

Doch das soll noch nicht das Ende gewesen sein.

Gegen 17.30 geht es zurück zum AWS Summit. Wir lauschen gespannt der Abschluss Keynote von Werner Vogels in welcher er allen Zuhörern einige Tipps mitgibt welche er in seiner langjährigen Erfahrung gesammelt hat:

  1. Build evolvable Systems. Something that never have to go down to do Upgrades.
  2. Expect the unexpected.
  3. Primitives not Frameworks
  4. Automation is the key. Protect against your own failures and use API’s
  5. API’s are forever, for you and your costumers.
  6. Know your resource usage.
  7. Build security in from the ground up.
  8. Encription is a first class citizen.
  9. Importance of the Network.
  10. Reduce your blast radius.
  11. Scale on DAY ONE
  12. Know the difference between accounts and identity.

Nach diesen ewertvollen Tipps machen sich alle auf zum Abschlussevent.

Es gibt Drinks und Livemusik.

Izzy Bizu beim AWS Summit Berlin 2016

Izzy Bizu performt zum Abschlussevent beim AWS Summit Berlin 2016 unter anderem ihren Song „White Tiger“

Auf der Bühne genießen wir die Soul, Pop und R&B geprägte Musik von Izzy Bizu.

Wir genießen den Abend und die Cocktails.

Nach Izzy Bizu gibt es noch etwas Musik vom DJ.

Gegen Mitternacht treten wir dann den Heimweg an. Wir sind immer noch begeistert von diesem wahnsinnigen Event.

 


Wir können es jedem nur empfehlen einmal an einem AWS Summit teilzunehmen.

Der nächste große AWS Summit findet am 30. Juni 2016 in Frankfurt statt.
Eine Liste aller AWS Summits findet ihr unter : https://aws.amazon.com/summits/